Geprüfte Sicherheit: PRCD-S pro von Kopp erhält weltweit anerkanntes GS-Zeichen

(Kahl am Main, Dezember 2021) Kopps ortsveränderliche Personenschutzeinrichtung PRCD-S pro vom Typ 1962.30 hat das GS-Zeichen erhalten. Das Sicherheitszeichen gilt als führend in Europa und wird weltweit anerkannt. Damit unterstreicht die Heinrich Kopp GmbH, Hersteller für Elektrotechnik mit Sitz in Kahl am Main (Bayern), nicht nur den Sicherheitsanspruch an die eigenen Produkte, sondern erhöht für die Anwender auch das Angebot an zertifizierten Schutzmöglichkeiten. Denn sofern ausgestattet mit dem GS-Zeichen, fördert die Berufsgenossenschaft Bau (BG Bau) den Erwerb ortsveränderlicher Personenschutzgeräte, mit denen sich mögliche Elektrounfälle durch fehlerhafte Elektroinstallationen reduzieren lassen.

Ortsveränderliche Personenschutzeinrichtungen, auch bekannt als mobile Personenschutzgeräte oder kurz PRCD-S, werden zwischen Steckdose und elektrischem Betriebsmittel verwendet. Sie prüfen, ob der Schutzleiter ordnungsgemäß angeschlossen und spannungsfrei ist, und lassen sich nur bei ausreichend niedrigem Widerstandswert des Schutzleiters einschalten. Beim Auftreten eines Fehlers unterbrechen die Geräte den Stromkreis automatisch innerhalb weniger Millisekunden und verhindern so einen eventuellen Stromschlag.
 
Förderungen für BG Bau-Mitglieder
Das macht den Einsatz von PRCD-S etwa auf Bau- und Montagestellen zu unverzichtbaren Helfern, da der Zustand der Steckdosen vor Ort in der Regel unbekannt ist. Zudem fordern und empfehlen die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) und die BG Bau das Ergreifen entsprechender Schutzmaßnahmen. Letztere fördert für ihre Mitglieder den Kauf eines 
PRCD-S pro, Typ 1962.30, von Kopp, da dieser nach eingehender Prüfung alle Sicherheitsanforderungen nach § 21 des Produktsicherheitsgesetzes (ProdSG) erfüllt. Informationen und Konditionen zur Förderung durch die 
BG Bau sind auf dieser Webseite zu finden:
 
GS-Zeichen mit internationaler Anerkennung
Das GS-Zeichen wurde 1977 von der DGUV eingeführt und gilt als das führende Sicherheitszeichen in Europa. Voraussetzung für die Vergabe des GS-Zertifikats, das das Anbringen des GS-Zeichens genehmigt, ist die Überprüfung eines Baumusters nach § 21 Abs. 1 ProdSG durch eine zugelassene, unabhängige Prüf- und Zertifizierungsstelle – und der anschließende Abgleich mit in Umlauf gebrachten Serienprodukten. Aufgrund dieser intensiven Sicherheitskontrolle hat sich das GS-Zeichen zu einem international anerkannten Qualitätskennzeichen entwickelt. 
 
Weitere Informationen zu Kopp und dem Produktsortiment sind auch unter www.kopp.eu abrufbar.

Social Media Kopp

Über die Heinrich Kopp GmbH:
Mit über 7.000 Artikeln gehört die Heinrich Kopp GmbH (Kahl am Main, Bayern) zu den führenden deutschen Herstellern elektrotechnischer Produkte und Komponenten für den Fachhandel und für den Einzelhandel. Das Sortiment, das die Segmente Professional und Do it yourself umfasst, reicht von klassischen Stecker- und Schalterprogrammen über mobile Personenschutzschalter, Dimmer, Bewegungs- und Präsenzmelder bis hin zu innovativen Home-Automation- und Gebäudemanagement-Systemen sowie ganzheitlichen Photovoltaiklösungen. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte sowohl in zahlreichen europäischen Ländern als auch weltweit und unterhält neben der Zentrale drei weitere Standorte. Insgesamt beschäftigt Kopp 550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter 300 am Stammsitz in Kahl. Qualität hat bei Kopp höchste Priorität, deshalb lässt sich das Unternehmen bereits seit 1993 freiwillig nach DIN ISO 9001:2015 prüfen und zertifizieren, ist seit nahezu 50 Jahren Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Qualität e. V. und gewährt eine 20-jährige Garantie auf Schalterprogramme. Auch Nachhaltigkeit ist von jeher wichtiger Bestandteil der Unternehmensphilosophie. So wurde Kopp bereits mehrfach für seine Maßnahmen zur Reduktion des Kohlenstoffdioxidausstoßes und im Bereich Ressourceneinsparung (Recycling) ausgezeichnet und zertifiziert. Geschäftsführer sind Stephan Dörrschuck und Markus Hornung.

Bildmaterial

Ansprechpartner