AURUM und CANYON bei der Expo Real: CV Real Estate stellt Details der neuen Projektentwicklungen in Augsburg und Frankfurt am Main vor

  • Immobilienunternehmen präsentiert sich am Gemeinschaftsstand der Landeshauptstadt München, A1.320
  • Namen und Auftritt der beiden neuen Projekte vorgestellt
  • Weitere Ankäufe noch in diesem Jahr in Planung

(München, 12. Oktober 2021) Mit neuen Projekten und klaren Plänen in die Zukunft! Die CV Real Estate AG, eines der führenden Projektentwicklungs- und Investmentunternehmen in Deutschland, hat im Rahmen der Immobilienfachmesse Expo Real in München jetzt weitere Details zu ihren neuen Projekten in Augsburg und Frankfurt am Main vorgestellt und über weitere Pläne für die Zukunft informiert. So wird die innerstädtische Quartiersentwicklung auf dem Ladehöfe-Areal im Zentrum von Augsburg den Namen AURUM tragen und damit die Bedeutung für Bayerns drittgrößte Stadt unterstreichen. Das Premium-Office-Projekt im Herzen des Frankfurter Central Business Districts wurde auf den Namen CANYON getauft, was den Charakter der Immobilie und den durch die begrünten Fassaden ausgedrückten Bezug zur Natur besonders betont. Christian Vogrincic, Vorstand und CEO der CV Real Estate AG, bei der Messe: „Beide Projekte sind sowohl wichtige Schritte für die Entwicklung unseres Unternehmens als auch prägende Immobilien für Augsburg und Frankfurt am Main. Mit ihnen werden Teillagen verändert, deshalb sind wir stolz, weitere Details der Projekte vorstellen zu können.“ Doch die CV Real Estate AG will ihre Marktposition weiter ausbauen. „Wir planen noch in diesem Jahr zusätzliche Ankäufe in den Big-7-Märkten und befinden uns aktuell in guten Verhandlungen“, so Vorstand und COO Anatol Obolensky.

AURUM – glänzende Aussichten für Augsburg
Beispielhaft für die Entwicklung des Unternehmens, das sein Development-Volumen 2021 im Vorjahrsvergleich verdreifachen konnte, steht das neue Bauvorhaben AURUM in Augsburg. Auf einer Grundstücksfläche von 3.849 qm unmittelbar am Hauptbahnhof entstehen moderne Office-Welten auf rund 19.000 qm BGF. Mit der Planung beauftragt ist das Architekturbüro Henning Larsen. Charakteristisches Merkmal des Ensembles ist die goldglänzende Fassade der Baukörper, die sich treppenförmig erstrecken und mit der geschwungenen Kronenform der Dächer Inspiration der Namensgebung waren. Christian Vogrincic weiter: „Das AURUM wird ein neuer Glanzpunkt für Augsburg, dieser Verantwortung sind wir uns als Entwickler, der im engen Schulterschluss mit der Stadt agiert, bewusst.“ Aktuell wird das südöstlich unmittelbar an den Hauptbahnhof, einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte Bayerns, der in den nächsten Jahren von Grund auf modernisiert wird, grenzende Grundstück vorbereitet. Die Erteilung der Baugenehmigung steht unmittelbar bevor, die Fertigstellung ist für das letzte Quartal 2023 geplant. Die Mietverhandlungen haben bereits begonnen, mit der Vermarktung ist NAI Apollo beauftragt.

CANYON – zukunftsweisende Bürowelten
Nicht weniger spannend ist die Planung des anderen neuen Projekts von CV Real Estate in der Bankenmetropole Frankfurt am Main. Dort hatte das Unternehmen ein entkerntes Bestandsobjekt an der Mainzer Landstraße 23 erworben und wird dieses zu einer modernen Office-Immobilie entwickeln. Der neue Name, CANYON – Frankfurt CBD, symbolisiert dabei vor allem das nachhaltige Gesamtkonzept des Projekts, das mit klimafreundlichen, bepflanzten Dachflächen, begrünter Fassade und mit großzügigem Atrium überzeugen wird. Weitere Besonderheit sind die modernen, flexiblen New-Work-Flächen, die renommierten Nutzern aller Art Freiraum für Entfaltung und Flexibilität für modernes Wirtschaften bieten. Anatol Obolensky erläutert: „Frankfurt ist der internationalste Markt Deutschlands und hat in den vergangenen Jahren weiter an Profil gewonnen. Deshalb freut es uns sehr, hier mit CANYON attraktive Mietflächen auf dem letzten Entwicklungsgrundstück der Mainzer Landstraße im CBD bieten zu können und Impulse in puncto Nachhaltigkeit zu setzen.“ Eine erfolgreiche Vermarktung in einem der wettbewerbsintensivsten Märkte Europas sichern BNP Paribas Real Estate und das Immobilienberatungsunternehmen JLL. Die Planung übernimmt KSP Engel.

Weiteres Wachstum geplant
Neben den beiden Neuprojekten und seinen Aktivitäten am Heimatmarkt München sowie der Quartiersentwicklung in Nürnberg-Lichtenreuth, wo CV Real Estate insgesamt 128 moderne Apartments realisiert, soll das Wachstum weiter vorangetrieben werden. Christian Vogrincic: „Wir befinden uns gerade in mehreren Due-Diligence-Prozessen und werden voraussichtlich noch bis Jahresende über weitere Ankäufe informieren.“ Darüber hinaus will CV Real Estate aber auch strukturell wachsen und hat dafür zuletzt wichtige Kooperationen mit Innovationstreibern von FinTechs bis Mobility-Start-ups geschlossen.

Weitere Informationen über die CV Real Estate AG sind auch auf der Website des Unternehmens unter www.cv-real-estate.com abrufbar. Darüber hinaus freut sich das Unternehmen über Austausch bei der Expo Real vom 11. bis 13. Oktober, Halle A1.320.

Social Media CV Real Estate

Zum Artikel

12.10.2021 Uhr
Alle Bilder herunterladen:

Bildmaterial

Ansprechpartner